Donnerstag, 24. April 2014

Schwarz - Weiß

Was macht Frau, wenn Sie nachts nicht schlafen kann???? Sie denkt....
Als ich letzte Woche eine Nacht wach gelegen habe, ging mir "Smartphone", "What`s App" und "QR - Code" irgendwie durch den Kopf. Aber was ist eigentlich ein QR - Code? Gesehen habe ich den ja schon oft, aber wozu braucht man den eigentlich? Und was ist dahinter versteckt? Für mich als Nicht - Smartphone - Besitzer (wozu auch?) ist das alles Neuland.
Also habe ich mal das Internet befragt. Dann kam mir die Idee, einen eigenen QR - Code zu erstellen. Aber wie kann ich dann feststellen, ob er überhaupt lesbar ist? Also meiner Freundin den geschickt und dann getestet. Er hat funktioniert ! Und dann hatte ich gelesen, dass er auch in anderen Größen lesbar sein soll. Und eigentlich besteht er ja auch nur aus Quadraten...Schon war eine neue Idee geboren. Als ich meiner Freundin dann davon erzählt habe, antwortete sie aus vollem Herzen: "Du bist bekloppt!". Aber da war es zu spät. Die Stoffe waren da, der größte Teil der 1521 Quadrate zugeschnitten und die ersten waren auch schon aneinander genäht. Ja, und hier ist er nun: Mein QR -Code!
Und er funktioniert auch ca. 1,20 m x 1,20 m groß und genäht! Selbstverständlich hat er auch ein Label bekommen.

Ich bin halt nicht nur bekloppt, sondern auch neugierig... Und ab nächster Woche wird er dann in meinem Schaufenster hängen.

Kommentare:

  1. Wow, wie toll - und - ich konnt es lesen, hurrahhhh! Gratuliere. (Bin nämlich eine iPhone-anfängerin)
    Liebe Grüße
    Elvira

    AntwortenLöschen
  2. So was Personalisiertes hat schon etwas. Scheinst ja auch alles richtig gemacht zu haben ;-)). Dein Label finde ich auch toll.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. der QR-Code ist der Hammer
    Wahnsinnsidee und so toll geworden
    Auch wenn ich nie erfahre was er bedeutet - ich hab kein Smartphone
    Dein Logo ist super
    gefällt mir
    Liebe Grüße
    Kiki

    AntwortenLöschen