Freitag, 30. März 2012

Henni und Hasi

Diese Woche habe ich viel Zeit in meinem neuen Nähzimmer verbracht. Beim Einräumen der Zeitschriften bin ich über dieses Bild in einer Zeitschrift von 2007 gestolpert. Dieses Bild wollte ich doch schon lange nähen...... Also: Stoffe raussuchen und dann ging es los.
 Ich habe das erste Mal mit der Nähmaschine appliziert und habe mich dann auch gleich ausprobiert. Einen Teil habe ich mit dem Satinstich und einen Teil mit dem Applizierstich aufgebracht.
Jetzt sind Henni und Hasi fertig und schauen bei uns in den Wintergarten. Sie wünschen allen Besuchern meines Blogs 
FROHE OSTERN!!!

Dienstag, 27. März 2012

Neue Küchengardinen

Auch in meiner neuen Küche ist wieder eine Wand in dunkel lila gestrichen worden. An der Wand sind auch wieder meine weißen Regale mit dem lila Deko. Nach langer Suche habe ich einen Patchworkstoff in genau diesem Farbton und einen passenden gemusterten Patchworkstoff gefunden. Letzte Woche habe ich mich dann ans Gardinen nähen gemacht.
 Ich habe erst einmal in den dunklen Stoff  einen Streifen des gemusterten Stoffes genäht. An dem oberen Ende habe ich einen Tunnel genäht, damit ich das "Rollo" auf eine Stange schieben kann. Am unteren Ende habe ich einen Tunnel genäht, in dem ich eine Holzleiste zum Beschweren geschoben habe.
Die beiden Seitenschals habe ich am unteren Ende gegengleich diagonal abgeschnitten. Dann habe ich die beiden Stoffe rechts auf rechts zusammen genäht, sie im gleichen Abstand 3 mal abgesteppt und auf den Stepplinien gefaltet. Dadurch sieht man an der unteren Kante den hinteren Stoff dreieckig. Am oberen Ende habe ich auch einen Tunnel genäht und die Schals nur auf eine Stange geschoben.
Es ist auf jeden Fall mal etwas anderes und gefällt mir richtig gut.

Freitag, 23. März 2012

Mein neues Nähzimmer ist fertig!

Es ist fertig - mein neues Nähzimmer! *freu*
Dieses Schild hat mir ein ehemaliger Arbeitskollege gemacht. Jetzt ist es an der Tür zu meinem neuen Zimmer. Da ich mächtig stolz auf mein neues Reich bin, gibt es heute einen Rundumblick, denn es ist fast aufgeräumt und daher vorzeigefähig.... *grins*
 Mein Klapptisch ist zwar nur zur Hälfte offen, aber ich hätte auch den Platz ihn an beiden Seiten aufzuklappen. Allerdings brauche ich im Moment für mein neues Projekt nicht den ganzen Tisch. Dahinter ist meine Wand für die Entwürfe.
 Daneben steht mein kleines Regal mit Stoffen, Ordner und oben drauf steht ein kleiner Fernseher. Da ich hier auch bügel, brauche ich manchmal ein wenig Ablenkung. Dann wird mal der Fernseher angemacht oder auch mal eine DVD eingelegt.
 Der Arbeitsplatz ist in U - Form. Hier an der linken Seite ist Platz für meine Overlook Maschine. An der Wand ein Regal für die Quiltgarne und eins für das Overlook Garn.
 Hier ist mein Nähplatz. Hier haben meine Stickmappe und meine Lineale ihren neuen Platz. Einige Anleitungen habe ich an die Wand gehängt. Dieses sollen meine nächsten Projekte werden. Auch mein Quiltrahmen ist an der Wand angebracht.
 An der rechten Seite ist mein Zuschneidetisch. Hier liegt die Schneidematte, Scheren Cutter und Co.
 Diesen Ständer für meine fertigen Quilts hat mein Schatz mir gebaut, damit die Quilts nicht Stapelweise in der Ecke liegen müssen.....
 Auch mein Stangenquiltrahmen hat hier seinen festen Platz und braucht für den Gebrauch nur ein Stück nach vorne gezogen werden.
Mein großes Regal mit Büchern, Zeitschriften, Anleitungen, Stoffen und Zubehör. Daneben meine Schneiderpuppe. Ihr seht, das Zimmer ist riesig! Und ab jetzt kann ich hier meine Kreativität ordentlich ausleben.

Sonntag, 11. März 2012

Quadrate, Quadrate, Quadrate....


Jetzt habe ich auch meine Streifen wieder ausgepackt, nach Farbwertigkeit sortiert und gebügelt.

Auch meine Kiste mit den auf 1 cm zugeschnittenen Quadraten habe ich wieder hervor geholt. Aber.....
..... sie sind noch zu groß! Jetzt schneide ich von jedem Quadrat 2 mm ab!!!!! Und die Schnipsel landen dabei natürlich fast immer auf dem Fußboden.......
Aber der Anfang ist getan! Und irgendwann wird bestimmt auch dieses Projekt fertig werden.....

Donnerstag, 8. März 2012

Tasche "Flip Flap"

Diese Tasche habe ich schon vor einiger Zeit genäht. Es ist eine Tasche, die - je nach Wunsch - anders aussieht.
Durch umklappen der Lasche und der Taschenteile
entsteht jedes Mal ein anderes Design.
 Die Taschen, die sonst innen sind, sind dann durch das Umklappen auf der Vorder - oder Rückseite der Tasche.
 oder aber auch ganz schlicht.
 Hier ist die Innentasche für Handy und Kugelschreiber mal auf der Außenseite
Hier sind die Fächer und Laschen alle zu einer Seite gewendet. Und hier dann die Rückseite der Tasche. Gestaltungsmöglichkeiten ohne Ende und jedes Mal eine "neue" Tasche.

Dienstag, 6. März 2012

Hexagon - Sternendecke Teil 2

Im Moment arbeite ich an 2 Projekten, die wahnsinnig viel Arbeit machen und sehr viel Zeit fordern. Leider kann ich euch - obwohl ich jeden Tag mehrere Stunden daran arbeite - keine fertigen Projekte zeigen. Außerdem muss ich noch die restlichen Gardinen  für unser neues Heim nähen.... Daher zeige ich euch meine kleinen Fortschritte von meiner never ending story. 
Ich habe einen Ersatzstoff für meine Sternendecke gefunden. Ich habe mich für einen weiß/roten Stoff als Übergang und einen ähnlichen roten Stoff entschieden. Das ist, glaube ich, eine gute Alternative und dieses Projekt landet nicht als UfO in einer Kiste....