Samstag, 30. März 2013

Mädchenkleid

Da meine Janome im Moment nicht so will wie ich, habe ich meine alte Pfaff wieder vorgeholt. Ich habe die Patchworkarbeiten an die Seite gelegt, denn die werden mit der Janome eindeutig schöner. Ich habe aus meinen Stoffvorräten einen pinken und einen rosa - gemusterten Baumwollstoff raus geholt. Ich habe mich daran erinnert, dass meine Tochter als kleines Mädchen lange, weite Kleider geliebt hat. Kein Kleid konnte lang und weit genug sein. Ein Kleid war erst dann schön, wenn der Rock beim drehen einen Teller bildete. Darum habe ich erst einmal aus dem pinken Stoff ein Mädchenkleid genäht. Das ist allerdings nur das Unterkleid.
 Anschließend habe ich aus dem rosa - gemusterten das Überkleid genäht und beide übereinander gelegt. Zusammengenäht sind sie lediglich an den Armausschnitten.
 Damit die Rüsche vom Unterkleid etwas mehr zu sehen ist, habe ich das Oberkleid an 4 Stellen etwas nach oben gerüscht...
...und mit einem Stoffstreifen die Rüschung fixiert.
Ich hoffe, dass meine Janome am Dienstag wieder funktioniert, damit ich dann die Knopflöcher im Unterkleid nähen kann (die werden mit der alten Pfaff nämlich wirklich nicht schön). Dann fehlen nur noch die Knöpfe.
Das Kleid ist in Größe 104 genäht - es kommt mir aber größer vor.  Aber da kann man sich ja gewaltig täuschen, denn es ist ja ein längeres Kleid. Jetzt hoffe ich nur, dass es meiner Tochter und meiner Enkelin auch gefällt.

Kommentare:

  1. Das Kleid ist super geworden und wird bestimmt gefallen.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Is das süß geworden
    Ein Traum für jedes kleine Mädchen
    Hast du toll gemacht

    Alle Liebe wünscht
    Kiki

    AntwortenLöschen
  3. Die Kleidchen sind allerliebst. Darf ich mal fragen wo es die Schnitte gibt?
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist entzückend geworden und gefällt deiner Enkeltochter ganz sicher :)

    LG Sabine aus Ö

    AntwortenLöschen