Montag, 19. April 2010

Meine neue Wohnung

So, jetzt ist es soweit: Am Samstag habe ich die Schlüssel für meine neue Wohnung bekommen. Ich habe mich riesig gefreut, dass es jetzt endlich los geht. Da die Wohnung aber mehr als Farbenfroh gestrichen war, habe ich mal ein paar Bilder gemacht. Auch wenn die Bilder noch lange nicht das Original wiederspiegeln, so möchte ich sie euch doch nicht vorenthalten. Hier ist ein Blick vom Flur nach oben in das Zimmer meines Sohnes. Wie ihr seht, sind die Wände in sehr kräftigen pink und dann auch noch in Wischtechnik gestrichen.


Hier ist ein Blick in die Küche. Sie war in einem sehr kräftigen blau mit einem noch kräftigeren blau in Wischtechnik gestrichen.


Und auch im Wohnzimmer hat sich der Vormieter mit der Wischtechnik sehr stark ausgetobt. Hier war es orange mit Wischtechnik von dunkelorange bis rot.



Und hier ist er nun, der absolute Höhepunkt: Das Bad! Hier war die Decke dunkelblau und die Wände auch dunkelblau, allerdings mit hellblauer Wischtechnik.

Dann haben meine Kinder und ich am Wochenende kräftig gearbeitet und am Sonntag Abend war die ganze Wischtechnik verschwunden und die Wohnung nach unseren Wünschen gestrichen. Zum Abschluss wurde dann auch gleich noch meine neue Nähecke in mein Wohnzimmer eingebaut. Wenn wir in dem Tempo weiterarbeiten, sind wir am nächsten Wochenende schon umgezogen.

Samstag, 10. April 2010

Wichtelgeschenk Marika

Hier zeige ich euch mein Wichtelgeschenk für unsere kleine Quiltfee. Da sie Rosen und die Farbe rosa liebt, habe ich ihr ein Herz aus Rosenstoff genäht und dieses in rosa eingefasst.


Dann habe ich noch einen Streifen Rosen drumrum genäht und es mit einem rosa Binding eingefasst.

Tischdecke für Julia

Zum Geburtstag habe ich Julia, der Freundin meines zweiten Sohnes, diese Tischdecke genäht. Den Olivenstoff habe ich ausgesucht, da sie im Wohnzimmer im mediteranen Stil eingerichtet sind. Diese Farbkombination passt aber genauso gut in ihre Landhausküche.

Für unsere Wichteline Tanja habe ich die gleiche Decke in einer etwas kleineren Ausführung und einer anderen Farbkombination genäht.
Da sie mir so gut gefällt, werde ich sie im Sommer nochmal für mich als Gartendecke für meine Teakmöbel nähen.


Freitag, 9. April 2010

Stickmappe

An einem wunderschönen Nähtag bei Beate mit Marika und Uta entstand diese Stickmappe. Hier seht ihr die Rückseite der geöffneten Mappe.

Das ist die Mitte der Mappe mit einem Nadelmäppchen, einer Tasche für die Stickrahmen, einer für die Schere und eine für Kleinkrams

Hier sind alle 3 Seiten zu sehen. Auf der linken Seite habe ich ganz viele Fächer für meine Stickgarne auf Wickelkarten und rechts ist eine Tasche für Block, Stift und - ganz wichtig- eine Tasche für die Brille, denn ohne die geht garnichts mehr.


Hier ist dann nochmal eine Nahaufnahme der ersten Seite


Auf der Vorderseite der Stickmappe habe ich mein Monogramm in Kreuzstich gestickt und anschließend in einem 6-eckigen Log cabin eingefasst.


Der Tag bei Beate hat mir unwahrscheinlich viel Spaß gemacht (ich glaube - uns allen) und hat auf jeden Fall Wiederholungswert!